Meller Ultraforum
Spass am Ultralanglauf

3. Meller Bahnmarathon 2012

"105,5 mal im Kreis gelaufen und trotzdem kein Drehwurm: der 3. Meller Bahn Marathon am 14.01.2012

Pünktlich um 10.00 Uhr fiel am Samstag, den 14.01.2012, bei kalten, aber trockenen 2° Celsius der Startschuss zu einem Event, das bei Breitensportlern aufgrund seines ungewöhnlichen Charakters wahrscheinlich eher erstaunte Reaktionen hervorruft: dem 3. Meller Bahn Marathon, einem Einladungslauf, bei dem etwa 45 SportlerInnen aus nah und fern den Meller Carl-Starcke-Platz 105,5 (!) Mal, und nicht wie in der Meller Presse fälschlicherweise berichtet 108 Mal, umrundeten, was in der Addition die erforderlichen 42,195 Kilometer ergibt, wenn man sich an die Ideallinie hält. Ein großer Anteil der LäuferInnen wurde allerdings unfreiwillig zum „Ultra" (Ultradistanz = alle Strecken, die länger als Marathon sind), denn durch Überholvorgänge und andere Abweichungen vom Weg kommen schnell auch mal 45 Kilometer zusammen.




Der Tag entschied sich irgendwann, durch Sonnenschein und klare Luft zu glänzen, was den Lauf zu einem wahren Vergnügen werden ließ, und so wurden Zeiten zwischen sehr ambitionierten 3:13:10,3 h und 6:04:49,8 h (durch den ältesten Teilnehmer) erreicht.


Viele der angereisten SportlerInnen nutzten die Zeit, um mit den anderen Beteiligten Erfahrungen auszutauschen, da man sich meist nur auf den Laufveranstaltungen, die quer durch die Republik stattfinden, trifft.

Die Aufzeichnung der Zeiten konnte in diesem Jahr erstmalig über eine vollautomatische Zählanlage erfolgen, was die Professionalität des sehr gut organisierten Laufes noch einmal steigerte. Aufgrund der Vorteile, die ein solches Equipment bietet, wurden noch während der Veranstaltung Überlegungen angestellt, im Jahr 2013 70 bis 80 SportlerInnen starten zu lassen. Die ersten Anmeldungen für den 4. Meller Bahn Marathon, der am 12. Januar 2013 stattfinden wird, wurden bereits ausgesprochen, da hatten die betreffenden TeilnehmerInnen die Ziellinie kaum überquert.

Den Abschluss des Nachmittags bildete ein nettes Zusammensein aller Beteiligten, in dessen Verlauf das nach dem Prinzip „Jeder bringt etwas mit" angerichtete Buffet genossen wurde und zudem die Urkunden und extra angefertigten Teilnehmer-Shirts verteilt wurden.

Das Organisationsteam um Olaf Dittmann, Michael Junker und Eike Stolzenburg zog eine durchweg positive Bilanz, gab es doch noch vor Abschluss der Veranstaltung vornehmlich gute Kritiken. Einig war man sich auch darüber, dass ein Event, welches von Jahr zu Jahr professioneller wird, ohne finanzielle Unterstützung von Sponsoren nicht auf die Beine gestellt werden kann. Daher gilt der Dank der Orga-Crew der Fa. AP-Design, die tatkräftige Unterstützung bot und darüber hinaus natürlich allen Helferinnen und Helfern, die ebenfalls für das Gelingen der Veranstaltung sorgten.


Informationen zu Marathon und Ultraläufen bietet die Homepage der Meller Ultraläufer: www.Meller-Ultraforum.de.tl, persönlichen Kontakt kann man mit den Initiatoren unter der E-Mail-Adresse Mellerultra@aol.com

aufnehmen.

Von Eike Stolzenburg


Und hier noch Beitrage von diversen Startern :

www.camrunning.de/clips/120114-bahnmarathon.htm

www.laufen-in-dortmund.de/stories/2012/melle2.htm